Produktwarnung von Petzl zur Myo Serie

1
404

Es gibt eine Produktwarnung von Petzl zu den Stirnlampen der Myo Serie.

(Picture: Petzl, http://en.petzl.com/petzl/LampesNews?News=222)

Lampen, die vor dem Juli 2008 gebaut wurden, sollten nicht mit Akkus betrieben werden, sondern ausschliesslich mit Batterien. Aufgrund von intensiver Nutzung kann es im Verbindungskabel des Batteriepacks und der Lampe zu einem Kurzschluss kommen, welcher dann bei Verwendung von Akkus zu Erhitzung des Kabels, Funkenbildung und sogar Kabelbrand führen könnte. Laut Petzl liegt die Zahl der gemeldeten Fälle nur bei 0,004%, aber wenn mein Kopf in Flammen stehen würde, wäre mir das herzlich egal.

Ich habe meine Lampe gerade mal gecheckt und sie macht eigentlich einen recht guten Eindruck. Soll heissen, dass das Kabel keinerlei “Gebrauchsspuren” aufweist. Nun hatte ich gerade auf Akkus umgerüstet und nun flattert so eine Meldung in Haus. Bei der Verwendung von Batterien schwingt ja auch permanent das schlechte Gewissen mit, der Umwelt hier keinen Gefallen zu tun.

Vielleicht sollte man beim nächsten Nachtcache einfach den Begleitern sagen, sie sollten dann und wann mal nach meinem Kopf schauen und “Geistesblitze” umgehend melden.

Flattr this!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT