Outdoor-Spirit Podcast #2

    3
    546

    Nachdem sich niemand grossartig beschwert und gemeint hat, ich sollte mit dem Blödsinn aufhören, gibt es hier nun die zweite Ausgabe des Outdoor-Spirit Podcasts.

    Ich berichte ganz kurz von unserer Tour zum Grand Paradiso und zum Battert und schwärme ein wenig über das Bergsteigen und tolle Kletter-Multies. Als Erinnerung für die Teilnehmer gab es eine “high altitude geocaching” coin von myPersonalGeocoin.de.

    Olaf Obsommer und Thilo Schmitt waren bei Stern-TV zu Gast und haben von ihrer Kajak-Expedition nach Sibirien berichtet. Den ganzen Film gibt es auf der Filmtour von Olaf zu sehen. Termine bei ihm auf der Homepage.

    Wir werden zum Lost-in-MV Event fahren. Ein Mega-Event in der alten Heimat? Ein Muss!

    Noch tourt die die EOFT! Geht hin und lasst Euch die Filme nicht entgehen. Besonders beeindruckend ist der Film mit Alex Honnold und seinen haarsträubenden Free Solo Aktionen.

    Projekt Reisemobil – wir fahren Probe. Bisher nahmen wir hinter dem Steuer eines Toyota Hilux und eines VW Amarok Platz. Das Pendel tendiert momentan eher zum Amarok. Mal schauen, wie es weiter geht. Bei einem Pickup kommt es natürlich auch auf das Zubehör an. Da sticht mir das Angebot von Road Ranger in Auge.

    Und ich blicke ein wenig auf eine Saison mit dem Spot Messenger zurück.

    Flattr this!

    3 KOMMENTARE

    1. RE Alex Honnold… kann ich nur bestätigen. der typ MUSS ne macke haben, um so genial zu sein. da blieb mir oft die luft weg…

    2. Warum meint eigentlich jeder immer gleich, daß Free Solo Kletterer einen an der Klatsche haben? Ok, ein bisschen vielleicht schon 😉 Aber die “Solisten” sind sich im Allgemeinen deutlich klarer über die Risiken bewusst als so mancher “Normalo” in den Bergen und haben diese auch weitaus besser unter Kontrolle: Sie bouldern üblicherweise die Route eingehend aus, kennen jeden Griff und Tritt, testen alles auf Stabilität und suchen sich solche Routen aus, wo unbeherrschbare Gefahren wie plötzlicher Steinschlag, Feuchtigkeit, usw. weitgehend ausgeschlossen werden können. Dennoch wäre es nix für mich … Übrigens ist die EOFT heute abend bei uns zu Gast und ich bin dabei :-))

    3. Was der Alex Honnold da macht, werde ich nie verstehen, mir ist schon auf dem Stuhl ganz schummrig geworden …
      Stark fand ich die Kanuten und Xavier Rosset, der 300 Tage lang in seiner Palmwedelhütte auf der einsamen Insel gelebt hat. Und der Huberbuam-Film war natürlich eine ganz besondere Geschichte, auch wegen der tragischen Aktualität.
      Insgesamt war es eine tolle Filmauswahl.
      ciao,
      Uli

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT