Die Icebreaker Helix LS Zip Wolljacke im Test

3
2113

Mit diesem Testbericht habe ich mir etwas Zeit gelassen. Um ehrlich zu sein, weiss ich immer noch nicht so recht, was ich von der Icebreaker Helix LS Zip Wolljacke halten soll. Und das liegt gar nicht mal an den Materialien der Jacke, sondern eher am gedachten Einsatzzweck. Zudem war das Verhältnis zur Helix von Anfang an ein wenig belastet, als der erste Kommentar der Gemahlin zur Jacke war: “Gefällt mir nicht!” Doch das Konzept von Icebreaker, recycelte Merinowolle für die Isolationsschicht zu verwenden, klang interessant und so stimmte ich zu, als die Bergfreunde ein Exemplar zum Testen anboten.

Icebreaker Helix LS Zip Wolljacke
Icebreaker Helix LS Zip Wolljacke

Materialien und Verarbeitung

Die Icebreaker Helix ist als wärmende Isolationsschicht gedacht, die entweder unter einer Hardshell oder alleine getragen wird. Zur Isolation wird 100% Merinowolle verwendet, wodurch der Ausdruck “Wolljacke” zwar stimmt, aber bei mir immer noch andere Assoziationen auslöst. 😉 Die Aussenhaut der Jacke besteht im Grunde aus zwei Materialien. Die dem Wetter ausgesetzten Stellen auf der Vorder- und Rückseite und an dem Ärmeln bestehen aus 100% Polyester und sind wasserabweisend und atmungsaktiv. Einsätze an den Seiten und auf der Unterseite der Ärmel bestehen aus 39% Wolle, 45% Polyamid und 16% Elasthan und bieten durch die Flexibilität genügend Bewegungsfreiheit. Wie bereits erwähnt, setzt Icebreaker bei der Helix auf recyceltes Material und das gilt sowohl für die Merinowolle zur Isolation als auch für das Polyester der äusseren Schicht. Als Reißverschluss kommt, wie üblich, YKK zum Einsatz.

Die Verarbeitung der Jacke ist vorbildlich. Ich habe sie jetzt bereits mehrere Monate in Verwendung und man kann keine gröberen Gebrauchsspuren erkennen.

Angenehm: Zippergaragen
Angenehm: Zippergaragen

Ausstattung

Die Helix soll wärmen und nicht durch allerlei Schnickschnack auffallen. Daher hält sich die Ausstattung vornehm zurück. Es gibt zwei seitliche Taschen, die per Reissverschluss geschlossen werden können. Eine weitere Tasche befindet sich auf der linken Innenseite, ist ebenfalls verschliessbar und hat einen Kopfhörerausgang. Allerdings hat Icebreaker bei der Innentasche einen eigenen Reissverschluss verbaut.

Die äusseren Reissverschlüsse verschwinden angenehm in Zippergaragen, wenn sie geschlossen sind.

Der Kragen ist etwas hochgezogen, im Lendenbereich ist die Jacke länger geschnitten und die Bündchen am Ärmel weisen Daumenlöcher auf, die ein Hochrutschen der Ärmel verhindern.

Eine Kapuze oder Schnürzüge zum Einstellen der Bundweite gibt es nicht.

Gut zu erkennen: Die unterschiedlichen Materialien
Gut zu erkennen: Die unterschiedlichen Materialien

Im Einsatz

Bis hierher ist alles in Butter und Ihr wundert Euch vielleicht schon über meinen launigen Einstieg in diesen Testbericht. Wie gesagt, die Jacke ist super. Ich hadere ein wenig mit dem Einsatzgebiet.

Die Helix kam bei mir im wesentlichen im Alltag und beim Wandern zum Einsatz. Die Isolationsleistung ist hervorragend und einem leichten Regen hält die Jacke durchaus stand. Zudem sieht sie nicht gar so technisch aus und fällt im Alltagsgebrauch nicht über die Maßen als Outdoor-Jacke auf.

Bei aktiveren Einsätzen, wie dem Skifahren oder auch Bergsteigen kann ich mir jedoch nicht vorstellen, dass ich die Helix mitnehmen würde. Unter einer Hardshell würde es wahrscheinlich schnell zu warm werden und solo getragen fehlen mir ehrlich gesagt die Schnürzüge an Kragen und Bund, um die Jacke enger zu stellen. Obwohl der Lendenbereich gut abgedeckt ist, ist mir dieser Bereich persönlich etwas zu luftig.

Zur Pflege kann ich noch nichts sagen – ich habe sie noch nicht gewaschen. Wie gesagt – Langzeittest!

Daumenlöcher an den Armbündchen
Daumenlöcher an den Armbündchen

Fazit

Wer eine hochwertige und nachhaltige Isolationsjacke mit guten Wärmeeigenschaften sucht, ist mit der Icebreaker Helix LS Zip sicher gut beraten. Man sollte sie eventuell vorher einmal ausprobieren, wenn die Jacke bei Aktivitäten eingesetzt werden soll, die über das Wandern hinausgehen. Im Alltag und im Camp macht sie durchaus eine sehr gute Figur.

Und sogar meine Gemahlin hat sich an die Form und die Farbe der Jacke gewöhnt. 😉

Auch die Blogger-Kollegen haben die Helix getestet. Ihre Berichte findet Ihr hier:

Hinweis: Das hier beschrieben Modell ist mittlerweile nicht mehr verfügbar und Icebreaker hat ein Nachfolgemodell im Portfolio.

Die Icebreaker Helix LS Zip wurde mir von den Bergfreunden kostenlos für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Flattr this!

3 KOMMENTARE

  1. […] Unser Gesamtfazit: MerinoLOFT ist eine Innovation, die diesen Namen auch wirklich verdient hat. Und zwar nicht nur hinsichtlich des Nachhaltigkeitsaspekts, sondern gerade wegen der hervorragend Eigenschaften des Materials: Tolle Wärmeleistung und geringes (Pack-)Volumen bei zugleich hohem Tragekomfort. Ein Testurteil zur Männerversion der Jacke gibt’s bei Gipfelfieber.com, auf dem Hiking-Blog.de sowie bei blog.outdoor-spirit.de […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT