Outdoor-Spirit Podcast #20 – Und es geht noch…

    7
    803

    Am Anfang waren wir uns nicht ganz sicher, ob wir den Podcast nicht lieber in “Indoor-Spirit” umbenennen sollen, zumal wir uns direkt vom Büro-Schreibtisch hinter das Mikrofon geklemmt hatten und so gar nicht outdoor-like noch Business Klamotten trugen. Doch alle Sorge war umsonst – in gewohnter Manier hüpfen wir kreuz und quer durch unsere Themenliste und auch der obligatorische Paddelcontent kommt nicht zu kurz. Viel Spaß bei der 20. Folge des Outdoor-Spirit Podcasts mit Robert und René.

    Hier sind die Themen in der Übersicht:

    Themen

    Neues von der Gadget-Front
    Tourenberichte
    Lieblingsausrüstungsteil des Monats

    Flattr this!

    7 KOMMENTARE

    1. Zu den Einmannzelten möchte ich noch mein Expedvela 1 UL empfehlen. Absolut das Gegenteil von “günstig” (ca 370 EUR), aber ich nutze es seit zwei Jahren auf meinen Radreisen und min extrem zufrieden. Es hat ein Innenzelt in Einmanngröße und darum ein Außenzelt mit einer Apsis von fast der Größe des Innenzelts – die Packtaschen passen also alle unters Dach. Bemerkenswert ist die Konstruktion: das Außenzelt ist reißverschlussfrei und liegt als Dach über dem Innenzelt. Zum Betreten und Verlassen wird nun mit einer Zugschnur die Apsis mittig am Gestänge hochgezogen – das ergibt einen breiten Einstieg und die Möglichkeit, bei leichtem Regen im Zelt sitzen zu bleiben, das Dach nur ein wenig hoch zu ziehen und so im Trockenen zu kochen. Bei Hitze besteht die Möglichkeit, das Außenzelt herunterzuziehen (also zu schließen) und es statt dessen vom Fußende und/oder vom Kopfende hin zum Gestänge aufzurollen, sodass das Innenzelt volle Freiluft bekommt.
      Ich finde die Konstruktion genial und das Ding packt superklein und mit deutlich unter 2 kg auch sehr leicht. Eine recht gute Vorstellung des Zeltes findet sich zum Beispiel hier: http://www.youtube.com/watch?v=LOr5vTpxn9w

    2. Zeltklappcaravane sind echt großes Kino, gut zu ziehen, Platz ohne Ende. Dazu hohes liegen und einen Innenraum zum Sitzen, das ist extrem nah am Wohnwagen. Wir hatten über die Jahre 4 Teile davon und waren echt zufrieden, zumal die bei der Fahrt auch nicht so sehr stören!! Wer also mal Zelte leid ist weil “zu nah” an der Natur der schaue mal nach Zeltklappcaravan 😎

    3. @Daniel: Danke für den Tipp. Das Exped sieht nach einer interessanten Konstruktion aus. Und preislich gibt das Netz auch Preise aus, die unter 300€ liegen.

      @D-Buddi: Echt, ihr hattet auch mal so ein Dingen? Warum habt Ihr es aufgegeben?

    4. Wir hatten sogar mehrere über die Jahre, wurde immer komfortabler 😎 Aufgegeben haben wir es weil mir selbst Tempo 100 auf langen Strecken doch etwas langsam ist und wir mittlerweile ins Hotel-Alter gekommen sind 😉 Ansonsten hat man aber bis auf Zeltdach fast Wohnwagenqualität, mit Vorzelt ist das schon fast ein Haus. Allerdings erscheinen mir die Teile in Hamburg viel zu teuer, schau dir mal http://trigano-faltcaravan.de/modelle.html an, bis zu 32 qm, das ist größer als manche Wohnung die wir vermieten…

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT