Outdoor-Spirit Podcast #16 – Und weiter gehts…

    6
    635

    So, das war nun das erste Jahr des Outdoor-Spirit Podcasts im neuen Format mit Robert. Uns hat es Spaß gemacht und wir haben beschlossen, das Format weiter zu betreiben und weiter zu entwickeln. Vielleicht schaffe ich es ja auch den Stream mal wieder anständig zum Laufen zu bringen. Hier war gestern mal wieder der Wurm drin.
    In diesem Sinne – Danke für den positiven Zuspruch, den wir erhalten haben, für das Feedback und die Flattr Klicks! Viele Spaß beim Hören und springt gut rüber ins Jahr 2014!
    Guten Sprung ins Jahr 2014!
    Guten Sprung ins Jahr 2014!
    Thema

    Höhrerfeedback

    Unsere Highlights 2013

    Tourenbericht

    • Skifoan Zillertal – RoteBoote
    • Skifoan Kleinwalsertal – Outdoor-Spirit

    Pläne 2014

    • René
      • Eifelsteig
      • Watzmann Ostwand
      • Mehr Paddeln
      • Eisklettern
      • Iglu Kurs
    • Robert
      • Amtlichen MTB Trail
      • WW Solo Kanu
    Ausrüstungsteil des Monats

    Flattr this!

    6 KOMMENTARE

    1. Bei der Frage mit was man zum Bäcker gehen muss frage ich mich meist ob es wirklich darum geht oder ob sich da jemand der bis vor einiger Zeit noch ein Alleinstellungsmerkmal hatte einfach nur stinkig ist das jetzt andere auch sowas haben 😎

      Damit meine ich nicht euch oder den Autor der Geschichte, sondern das gilt eigentlich für diverse Hobbies und Sparten. In diesem speziellen Fall frage ich mich immer warum man nicht mit Sachen herum laufen sollte die für eine Polarexpedition reichen, wenn man es sich leisten kann?! Klar ist es nicht schlimm mal nass zu werden, aber mit der Argumentation müsste man ja nackig zum Bäcker gehen, ist vermutlich sogar noch besser für die Haut 😉

      Ich gehe z.B. immer noch mit meiner “nothing but stones” geeigneten Northface-Regenjacke cachen. Warum? Ganz einfach, weil ich eben nicht nass werden möchte, weder durch Regen noch durch Schweiss. Für mich würde die Frage sich sogar umdrehen, da kaufe ich mir so teures Zeug und dann hängt es bis auf 1-2 Ausflüge nur im Schrank? DAS hört sich für mich seltsam an…

      Ach ja, wie war noch die sinnvolle Begründung für einen Amarok 😉

    2. Hey Jungens, vielen Dank für’s Erwähnen! Schön, dass drüber diskutiert wird 😉
      BTW: Das mit dem Mixlr, das funktioniert überhaupt nicht. Aber ihr macht das schon beim nächsten Mal.
      LG Axel

    3. Hey Jungs,
      endlich wieder ein Podcast. Höre euch beide sehr gern!
      Und besten Dank für die Erwähnung im Podcast! Dankeschön!

      Ich bin mit meinem Canyon sehr zufrieden. Bin früher damit sehr viele Rennen gefahren. Heute nur noch zum “bummeln” in den Wäldern.
      Ich durfte mir auch schon einiges bzgl Versenderbike von manchen Händlern anhören.
      Da ich aber selbst daran schraube, ist es mir egal 😉

      In diesem Sinne … weiter so mit dem Podcast
      und beste Grüße
      Futzipelz

    4. Ich denke, die Frage nach der Outdoor Ausrüstung im Alltag ging auch eher in die andere Richtung, nämlich “Wie viel Ausrüstung braucht man, um nach draussen zu gehen?”.
      Klar, jeder, der halbwegs ernsthaft draussen unterwegs ist, hat Ausrüstung, die über die normale Gassirunde hinausgeht. Und diese wird dann natürlich auch im Alltag getragen. Was im Hochgebirge funktioniert, funktioniert auch auf dem Weg zum Bäcker, wenn es stürmt und schneit.
      Allerdings muss ich nicht hunderte von Euronen investieren, um am Wochenende mal Zelten zu gehen. Oder eine Wanderung zu unternehmen. Auch wenn die Werbung uns dies glauben machen möchte…

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT