Geht es Google Mysteries an den Kragen?

5
332

Heute morgen las ich einen interessanten Artikel im Spiegel-Online. Es ging um eine neuartige Suchmaschine für das Internet – vollmundig als Google-Killer angekündigt. Ab Mai soll man über die Seite www.wolframalpha.com? das Internet nicht nur nach Stichworten durchsuchen, sondern konkrete Fragen stellen können. Es geht um nicht weniger als eine neuartige Darstellung und Verknüpfung von vorhandenen Informationen im Web. Als Kommunikation dient die natürliche Kommunikation des Menschen. Ein paar Informationen zum Projekt erhält man im Blog des Erfinders.

Wenn der Ansatz tatsächlich hält, was er verspricht, können langwierigen Google Sitzungen auf der Suche nach Mystery-Antworten bald der Vergangenheit angehören. Hier ist ja bisher das clevere Auswählen der Suchbegriffe die Herausforderung. Laut Anspruch von von WolframAlpha reicht in Zukunft die einfache formulierte Frage nach der gesuchten Information. Und diese wird dann nicht als Liste von möglichen Informationsträgern geliefert, sondern bereits ausformuliert als gesuchte Information.

Ich jedenfalls bin gespannt (und werde im Geiste schon mal bei meinen Rätseln die D-Sterne heruntersetzen.)

Flattr this!

5 KOMMENTARE

  1. Da würd ich mir aber überlegen überhaupt noch einen Mystery von Dir zu machen, wenn Du da nachträglich die Bewertung verfälscht. Da ist ja die ganze schöne Statistik im Eimer! 😉

  2. Nee, nicht doch für bestehende Caches. Wer macht denn sowas? Aber bei zukünftigen könnte man ja schon mal über alternative Fragestellungen oder halt weniger D-Punkte nachdenken.

  3. Das gefällt mir. Dann findet Geocaching wieder draußen und nicht am Schreibtisch statt.

    Wahrscheinlich wird das aber nur von kurzer Dauer sein denn die Cacheowner werden sich Rätsel ausdenken, die nicht auf diesem Weg gelöst werden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT